VoIP Adapter - Funktionen

DSL oder Mobiltelefonie (mit den technischen Varianten des UMTS oder des LTE) im Vergleich zu der analogen Telefonie und ISDN als Übertragungsmöglichkeit von Kommunikationen völlig verschieden. Dennoch kann man mit einem analogen und einem ISDN-Telefon auch Internettelefonie nutzen – indem man einen VoIP Adapter nutzt.

Ein herkömmlicher Schaltaufbau der Hardware ist hier wie folgt üblich:
Der Router wird an die Internetleitung (DSL, Kabel Internet, Mobilfunk) geschaltet, der VoIP Adapter an den Router und das Telefon an den VoIP Adapter.
Von den Telefonanbieter wird zumeist auch ein Kombigerät aus Internetmodem, Router und VoIP Adapter angeboten.

Universell einsetzbar

Der Einsatz eines VoIP Adapter ist auch bei älteren Telefonsystemen möglich – gleichzeitig können die Funktionen ein älterer Telefone über das Festnetz wie auch über das Internet für Gespräche genutzt werden. Insbesondere eine Zielgruppe erhält hierdurch Vorteile: Manch einer verweigert sich der Nutzung des Internets zu Hause, um Entspannung von der online vom Büro aus durchgeführten Erwerbstätigkeit zu suchen. Dennoch will man bei privaten Telefongesprächen nicht von den üblichen Telefonleitungen mit ihren allgemeinen Belastungsgrenzen abhängig bleiben. Somit verschafft man sich einen Internetzugang in seinen privaten Räumlichkeiten, nutzt diesen jedoch nicht mit einem PC, sondern mit einem VoIP Adapter, an welchen man das vorhandene, gewohnte Telefon anschließt und per monatlicher Flatrate zeitlich unbegrenzt telefonieren kann. Hierbei entstehen kaum bzw. nur geringe Hardware-Kosten – tatsächlich lässt sich ein VoIP Adapter in vollem Funktionsumfang nicht notwendigerweise als Neugerät, sondern auch als Gebrauchtware erwerben.

Doch auch hier gibt es eine Vielfalt an Optionen: Nach der Marktlage gibt es eine Vielzahl von Anbietern der Online-Telefonie – von denen einige Soft- und Hardware für die Dauer eines Vertragsverhältnisses kostenlos zur Verfügung stellen. Insbesondere bei Hardware-Artikeln handelt es sich hier (meist wahlweise) um Headsets, Router, Telefone – oder aber eben die erwähnten Adapter. Entspricht die Nutzung eines solchen Hilfsmittels den Telefonier-Gewohnheiten eines Endnutzers, ist dies nun tatsächlich eine der preisgünstigsten Lösungen. Auf genau diese Weise bleibt nun die Telefonie von der restlichen Internetnutzung getrennt: Die Technologie verändert sich schneller als die Telefonier-Gewohnheiten der Nutzer – dies zumindest teilweise. So bieten Adapter für eher traditionsbehaftete Endverbraucher eine gangbare Lösung.